Ausfall einiger Kurse in den Frühlingsferien

Die Osterfeiertage stehen vor der Tür und einige unserer Kurse machen Ferien:

Ostermontag (22.04.2019)
– Bibliothek bleibt geschlossen
– Entfall Englischkurs

29.04.2019
– Entfall Englischkurs

01.05.2019
– Entfall Englischkurs
– Entfall Sport für Körper-Geist & Seele
– Entfall Line-Dance

Soli-Kompakt in Frühlingsstimmung – Neue Ausgabe demnächst in Ihrem Briefkasten

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Natur fängt an zu sprießen. Der Lenz ist da, die Zeit des Aufbruchs. Man lässt den Winter hinter sich, tankt viel Sonne und startet voller Energie neu.

Ob  das Titelthema über unseren Neubau, die Vorfreude auf unser alljährliches Sommerfest am 16. August 2019 oder auch das leckere Hefezopf-Rezept – erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe der Soli-Kompakt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und frohe Osterfeiertage.

* Die aktuelle Ausgabe (1/2019) finden Sie im Downloadbereich auf dieser Internetseite.

 

 

 

 

Ausfall Bowling

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl müssen wir die Veranstaltung leider absagen. Wir hoffen, dass Sie am 09.Mai 2019 wieder zahlreich vertreten sind. Bitte melden Sie sich dafür bis spätestens zum 02.Mai 2019 bei Frau Rembach:
Tel. (030) 27 87 5 247, Mail: j.rembach@wg-solidaritaet.de

Ausstellungseröffnung „Abenteuer Malen. Aus der Nähe und der Ferne“

Brandaktuell hängen wieder neue Bilder an den Wänden der Geschäftsstelle in der Schillingstr. 30.
Am 27.03.2019 eröffneten wir eine neue Ausstellung unter dem Thema „Abenteuer Malen. Aus der Nähe und der Ferne“ von unserem Mitglied Herrn Dr. Nordhorst. Seine frühere Arbeit als Ingenieur im In- und Ausland bot ihm viel Stoff für einige dieser Bilder. Wichtig sind für Herrn Dr. Nordhorst auch Begegnungen mit gleichgesinnten lebensbejahenden Menschen, die zum Austausch und Inspiration anregen.
Es ist bereits seine sechste Ausstellung bei der „Soli“. Noch bis Anfang Juli haben Sie die Möglichkeit die farbenfrohen Bilder zu begutachten.

 

Neujahrsempfang der Genossenschaft

 

Wenige Tage vor dem 63. Geburtstag unserer Genossenschaft fand der traditionelle Neujahrsempfang am 23.01.2019 im Wintergarten des ABACUS-Tierpark Hotels statt.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde mit einer Schweigeminute aller Anwesenden dem verstorbenen Ehrenvorsitzenden der Genossenschaft Walter Enghardt ein ehrendes Gedenken bewahrt.

Vorstand und Aufsichtsrat bedankten sich bei den anwesenden Vertretern und Ersatzvertretern für die gute Zusammenarbeit und das hohe Engagement im vergangenen Jahr. Die Vorstände gaben einen kurzen Rückblick auf die erfolgreiche Entwicklung der Genossenschaft im abgelaufenen Jahr.

Auch im Jahr 2019 steht die Genossenschaft vor neuen anspruchsvollen Aufgaben. Neben der Fortführung der Sanierung von Treppenhäusern ist geplant, die Hauseingänge  Am Tierpark 14, Robert-Uhrig-Straße 7 und 13 und in der Massower Str.17 so umzubauen, dass mit einem Aufzug die ebenerdige Erreichbarkeit der Wohnungen gegeben ist.

Weitere Schwerpunkte sind die Heizungsumstellung auf Fernwärme im Bestand Karlshorst und die Bauausführung unseres 2. Bauabschnittes Kurze Straße 3-3C.

Bei den im April 2019 geplanten Vertreterstammtischrunden werden die geplanten Maßnahmen in den einzelnen Wohngebieten durch den Vorstand detailliert erläutert.

Mit einem reichhaltigen kulinarischen Buffet und vielen interessanten Gesprächen klang der schöne Abend aus.

Wunschzettel-Wettbewerb noch bis Ende des Monats

Noch bis zum 31.01.2019 haben Sie die Möglichkeit einen Berliner FamilienPass zu gewinnen.

Der FamilienPass ist für viele Familien die optimale Möglichkeit, ihre gemeinsame Freizeit abwechslungsreich und kreativ zu gestalten. Und das tolle daran? Der Pass gilt das gesamte Jahr über.

Seit 1992 bietet der JugendKulturService, eine gemeinnützige Gesellschaft des Berliner Jugendclub e.V., ein kunterbuntes und vielfältiges Programm für Kinder, Jugendliche und Familien zu ermäßigten Preisen 365 Tage im Jahr an.

 

Was Sie tun müssen? Seien Sie kreativ!

Auch wenn Weihnachten schon vorbei ist, sind wir noch immer auf der Suche nach dem kreativsten Wunschzettel. Setzen Sie sich als Familie zusammen und basteln, malen oder schreiben Sie uns wie Ihr kreativster Wunschzettel auszusehen hat.

Die interessantesten Einsendungen werden von unseren Elfen begutachtet und anschließend der Gewinner gekürt. Wir sind gespannt auf Ihre Zusendungen.

Senden Sie uns Ihre Ideen noch bis zum 31.01.2019

WG Solidarität eG
Schillingstr. 30, 10179 Berlin
j.rembach@wg-solidaritaet.de

Viel Spaß und Erfolg!

“Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…”

 „Sterne hoch die Kreise schlingen, aus der Schnees Einsamkeit steigt’s wie wunderbares Singen – o du gnadenreiche Zeit.“  – Joseph von Eichendorff

Liebe Mitglieder und liebe Mieter,

langsam können wir uns dem nicht mehr entziehen. Überall aus den Lautsprechern oder in den Schaufenstern sehen und hören wir Weihnachten. Von Stollen und Spekulatius in den Regalen im Supermarkt, hin zu „White Christmas“ von Wham im Radio. Die Weihnachtszeit ist allgegenwärtig.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie und Freunde. Kommen Sie gesund und munter ins neue Jahr.

 

Montag, 24.12.2018 und Montag, 31.12.2018 bleibt die Geschäftsstelle Schillingstraße 30 und das Kundenzentrum Friedrichsfelde geschlossen.

Außerhalb der Geschäftszeiten steht Ihnen für Notfälle der Bereitschaftsdienst der Genossenschaft unter der Telefonnummer 0172/3 24 94 49 zur Verfügung.

Stimmungsvolle Weihnachtsparade am 14.12.2018

Wie in den Vorjahren hatten viele Mitglieder mit Ihren Kindern und Enkeln die Gelegenheit genutzt, um am 14.12.2018 an unserem traditionellen Weihnachtsumzug in Friedrichsfelde durch das Wohngebiet teilzunehmen, der auch wieder am fertiggestellten Neubau in der Massower Straße vorbeiführte. Musikalisch unterstützt vom Marzahner Fanfarenzug und mit einer wunderschönen Kutsche mit dem Weihnachtsmann erreichten wir dann unseren Festplatz im Innenhof.

Gemeinsam mit dem Weihnachtsmann und den großen Weihnachtsfiguren fand dann ein stimmungsvolles vorweihnachtliches Programm statt, wobei sich vor allem die vielen Kinder beim großen Weihnachtsliedersingen auf der Bühne hervortaten.

Alle Jahre wieder – Weihnachten naht und die neue „Soli-Kompakt“ liegt für Sie bereit

Nun ist es endlich soweit, Weihnachten steht vor der Tür.
In wenigen Tagen feiern wir bereits den ersten Advent. Und bei diesen Temperaturen gibt es natürlich nichts schöneres, als bei einer heißen Tasse Kakao oder einem Glühwein auf der Couch zu sitzen und in der Hand die neuste Ausgabe der “Soli-Kompakt”* zu durchstöbern. Die andere Hand greift konstant zu leckeren Weihnachtsplätzchen, die bereits gebacken sein sollten.
Ups, die fehlen noch? Dann empfehlen wir den ersten Blick direkt auf Seite 31 zu richten, denn wir haben für Sie natürlich ein passendes Rezept in der aktuellen Ausgabe (3-2018) hinterlegt.
Die Plätzchenlücke erfolgreich geschlossen, warten dann noch interessante Artikel über Brandschutz, Legionellen sowie den Bau- und Investitionsplan 2019 auf Sie.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und eine fröhliche Weihnachtszeit.

* Die aktuelle Ausgabe finden Sie im Downloadbereich auf dieser Internetseite.

Nachruf – Ein Leben für die Solidarität

 

 

Die Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität eG trauert um ihren Ehrenvorsitzenden

Walter Enghardt,

der am 14. Oktober 2018 im Alter von 98 Jahren verstorben ist.

Wir trauern um einen Menschen, der mehr als 60 Jahre als Vorstand, Vertreter, Vertreterobmann und Ehrenvorsitzender die Entwicklung unserer Genossenschaft maßgeblich geprägt hat. Von 1960 bis 1989 leitete er mit großem persönlichen Engagement die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Solidarität und leistete einen entscheidenden Beitrag für die Entwicklung unseres Wohnungsbestandes und des genossenschaftlichen Lebens. Auch in den ereignisreichen Jahren nach 1989 stand er den Organen und Gremien der Genossenschaft bis ins hohe Alter mit Rat und Tat zur Seite. Für seine vorbildhaften Verdienste wurde Herrn Enghardt im Jahr 2006 die Ehrennadel des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. in Silber verliehen.

Seine Vision war eine wirtschaftlich starke Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität, die ihren Platz am Berliner Wohnungsmarkt behauptet und ihren Mitgliedern soziale Sicherheit in genossenschaftlicher Gemeinschaft bietet.

Wir werden Walter Enghardt stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und allen, die seinen Weg in der Genossenschaft begleiteten.

Mitglieder und Mieter können ihr Mitgefühl zum Tode von Herrn Enghardt in einem Kondolenzbuch zum Ausdruck bringen. Eintragen kann man sich während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle in der Schillingstr. 30.

Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeiter der Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität eG