Nachruf – Ein Leben für die Solidarität

 

 

Die Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität eG trauert um ihren Ehrenvorsitzenden

Walter Enghardt,

der am 14. Oktober 2018 im Alter von 98 Jahren verstorben ist.

Wir trauern um einen Menschen, der mehr als 60 Jahre als Vorstand, Vertreter, Vertreterobmann und Ehrenvorsitzender die Entwicklung unserer Genossenschaft maßgeblich geprägt hat. Von 1960 bis 1989 leitete er mit großem persönlichen Engagement die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Solidarität und leistete einen entscheidenden Beitrag für die Entwicklung unseres Wohnungsbestandes und des genossenschaftlichen Lebens. Auch in den ereignisreichen Jahren nach 1989 stand er den Organen und Gremien der Genossenschaft bis ins hohe Alter mit Rat und Tat zur Seite. Für seine vorbildhaften Verdienste wurde Herrn Enghardt im Jahr 2006 die Ehrennadel des BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. in Silber verliehen.

Seine Vision war eine wirtschaftlich starke Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität, die ihren Platz am Berliner Wohnungsmarkt behauptet und ihren Mitgliedern soziale Sicherheit in genossenschaftlicher Gemeinschaft bietet.

Wir werden Walter Enghardt stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und allen, die seinen Weg in der Genossenschaft begleiteten.

Mitglieder und Mieter können ihr Mitgefühl zum Tode von Herrn Enghardt in einem Kondolenzbuch zum Ausdruck bringen. Eintragen kann man sich während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle in der Schillingstr. 30.

Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeiter der Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität eG

Wir suchen Dich! Bewirb Dich jetzt für das Ausbildungsjahr 2019!

Du suchst einen spannenden Beruf mit Perspektive? Dann zögere nicht und bewirb Dich bei uns! Die Soli bildet zum zweiten Mal seit ihrer Gründung einen Azubi aus, der das Handwerk einer/eines Immobilienkauffrau/-manns von der Pike auf erlernen wird.

Zum 01.08.2019 suchen wir eine/n zukünftige/n Immobilienkauffrau/-mann.

Weitere Informationen findest Du unter Stellenanzeigen.

Baugrube für den Neubau entsteht

Der Neubau unseres 2.Bauabschnittes in Friedrichsfelde hat sichtbare Fortschritte gemacht. Seit einigen Wochen graben sich die Bagger tatkräftig Meter um Meter in die Tiefe.
Voraussichtlich Mitte 2020 soll der Neubau fertiggestellt sein.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Eine Busfahrt im Zeichen des Wetters

Der diesjährige Sommer konnte in Berlin beständiger kaum sein. Sonne, kontinuierlich heiße Temperaturen und wenig Niederschlag prägten die Sommermonate 2018. Der plötzlich einsetzende Herbst, in all seinen Facetten, brachte einen Temperatursturz von 15 Grad und Regen.

Doch wie kommt es zu einem Wetterumschwung in kürzester Zeit? Um diese Antwort und noch viel mehr zu erfahren, lud die Genossenschaft am 26.09.2018 ihre ehrenamtlich tätigen Mitglieder als kleines Dankeschön ins Museum für Meteorologie und Aerologie, kurz Wettermuseum, nach Lindenberg ein.

Weiterlesen

Sie mögen Country und/oder Rock?

Dann sind Sie am Freitag, den 05.10.2018, im Pavillon im Volkspark Friedrichshain genau richtig. Dort wird unser Mieter und ehrenamtliches Mitglied Herr Gay ein Konzert zu seiner CD-Veröffentlichung (Record Release Party) geben.

Neben guter Musik wird es auch leckeres Essen aus Louisiana geben, wo die Wurzeln von Herr Gay liegen.
Wann: 05.10.2018, 20 Uhr
Wo: Pavillon im Volkspark Friedrichshain – Friedenstraße 101, 10249 Berlin
Eintritt: 15 €, 20 € (inkl. CD)

Sollten Sie bereits vorher in das neue Album reinhören wollen, dann schalten Sie am kommenden Montag, 01.10.2018, ab 23 Uhr Radio Eins ein.

Viel Spaß!

Gute Stimmung auf dem Sommerfest der WG

Mehr als 300 Mitglieder und Gäste der Genossenschaft waren der Einladung zu unserem Sommerfest im Wohngebiet Parkaue am vergangenen Freitag (24.08.2018) gefolgt. Das Wetter spielte mit und somit stand einem stimmungsvollen Nachmittag mit einem interessanten und bunten Programm für Groß und Klein nichts mehr im Wege.

Der Bezirksbürgermeister von Lichtenberg, Herr Grunst, nutzte die Gelegenheit für einen kurzen Besuch und bedankte sich bei der Genossenschaft für den am Vormittag im Rathaus vollzogenen Beitritt der Genossenschaft zum Bündnis für Wohnen in Lichtenberg.

Ob Bratwurst, Steak oder doch herzhafte oder süße Crêpes – auch für das leibliche Wohl war natürlich auch wieder gesorgt.

Wir freuen uns sehr, dass unser Sommerfest wieder ein Erfolg für alle Beteiligten wurde.

WG Solidarität tritt Lichtenberger Bündnis für Wohnen bei

Am vergangenen Freitag (24.08.2018) ist die Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität eG offiziell dem Lichtenberger „Bündnis für Wohnen im Bezirk Berlin-Lichtenberg“ beigetreten. Gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Michael Grunst unterzeichneten die beiden Vorstandsmitglieder Torsten Klimke und Torsten Eckel das Bündnispapier. Damit sind mittlerweile zehn der in Lichtenberg aktiven Wohnungsbaugenossenschaften und -Gesellschaften sowie andere Immobilienunternehmen Teil des Zusammenschlusses. Das Bündnis dient vor allem dazu, den Wohnungsbau in Lichtenberg sozial verträglich zu beschleunigen.

Michael Grunst dankte den neuen Partnern: „Ich schätze die Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugenossenschaft Solidarität eG. Wir arbeiten gemeinsam daran, durch eine sozial nachhaltige Wohnungsbaupolitik den Wohnungsmangel in Lichtenberg zu bewältigen. Unser Bezirk wächst stetig. Die Unterzeichner bekräftigen attraktives und bezahlbares Wohnen in Lichtenberg zu gestalten, die auch die wachsende Infrastruktur (Kitas, Schulen) mit einbezieht. Das Bündnis ist Realpolitik!“

Herr Torsten Eckel äußerte dazu: „Mit unseren neuen Mietengrundsätzen schaffen wir soziale Sicherheit für unsere Mitglieder in den nächsten 10 Jahren und dem aktuellen Neubau weiterer 60 Wohnungen in Lichtenberg bis zum 1. Halbjahr 2020 leisten wir einen weiteren Beitrag für attraktives und bezahlbares Wohnen im Bezirk.“

Neue Mietengrundsätze beschlossen

Planbare Wohnungsmieten schaffen soziale Sicherheit

Viele Berliner Mieter treibt die Sorge um, ob sie ihre derzeitige Wohnung in einigen Jahren noch bezahlen können.

Die durchschnittliche Nettokaltmiete der Genossenschaft betrug zum 31.12.2017 monatlich 5,10 € pro m²-Wohnfläche. Demgegenüber gibt der Berliner Mietspiegel 2017 durchschnittlich eine Nettokaltmiete in Höhe von 6,39 €/m² an.

Den Mitgliedern der „Soli“ soll eine weitgehende finanzielle und planbare Sicherheit für einen überschaubaren Zehn-Jahres-Zeitraum bis 2027 gegeben werden.

Bei der Neuformulierung unserer Mietengrundsätze galt es zu berücksichtigen, notwendige Instandhaltungen, Modernisierungen und Neubauvorhaben sowie Mieten als Hauptfinanzierungsquelle unserer Genossenschaft auch in Zukunft sozial verträglich zu gestalten.
Weiterlesen

Machbar oder nicht? Miete senken durch Wohnungstausch!

Die „Soli“ macht’s möglich! Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, dass bei Wohnungstausch innerhalb der Genossenschaft (Umzug aus einer größeren 3-, 4- oder 5-Zimmerwohnung in eine kleinere 1- 2- oder 3-Zimmerwohnung) die Nettokaltmiete je m²-Wohnfläche des bisherigen Mietverhältnisses für die jeweilige neue Wohnung angesetzt wird, wenn das Mitglied in eine Wohnung mit vergleichbarer Lage und Ausstattung zieht.

Die Objekte mit vergleichbarer Lage und Ausstattung sind im Download aufgeführt.

Für den Umzug aus einer kleinen in eine größere Wohnung wird für das neue Mietverhältnis die Nettokaltmiete entsprechend den Grundsätzen zur Gestaltung der Mieten in der WG Solidarität eG angesetzt. Die Regelungen finden keine Anwendung bei Umzug in einen Neubau (Baujahr nach 2015) der Genossenschaft.

Die eigene Miete selbst senken ist also zukünftig kein Problem, wenn man bereit ist, sich wohnlich zu verkleinern. Hinzu kommt, dass die für die kleinere Wohnung notwendigen Geschäftsanteile geringer sein können, als vorher. Die überzähligen Anteile können gekündigt oder übertragen und so finanzieller Spielraum geschaffen werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Ausgabe unserer Mitgliederzeitung Soli-Kompakt (2-2018). Unsere Vermieterinnen helfen Ihnen gern weiter.

Die Sonne lacht – Zeit für unser jährliches Sommerfest

Ob Jahrhundertsommer oder nicht. Die Temperaturen liegen bereits seit Wochen über der 30-Grad-Marke und eine Abkühlung ist nicht in Sicht. Um den heißen Sommer gebührend zu feiern, möchten wir Sie herzlich zum diesjährigen Sommerfest einladen.
Genießen Sie mit uns eine Menge interessanter und bunter Programmpunkte auf und neben der Bühne. Für einen erlebnisreichen Nachmittag/Abend für Groß und Klein sorgen unsere Unterhaltungs- sowie Mitmachangebote.
Ob Bratwurst, Steak oder doch herzhafte oder süße Crêpes – für das leibliche Wohl ist natürlich auch wieder gesorgt.

Wann: Freitag, 24.08.2018 um 15.00 – 20.00 Uhr
Wo: Wohngebiet Parkaue, Innenhof Möllendorffstr./ Rutnikstr./ Rudolf-Reusch-Str.

Schnappen Sie sich Ihre Eintrittskarte *, den Sonnenschirm, die gute Laune und feiern Sie mit uns.

Wir freuen uns auf ein stimmungsvolles Sommerfest mit Ihnen!

* Ihre persönliche Eintrittskarte entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Mitgliederzeitung Soli-Kompakt (2-2018).